Cmi-Deutschland

Menschen begegnen, Menschen bewegen

Eine Stelle in Thailand

In Samut Sakhon leiten Maristenbrüder seit 2011 das Projekt "Marist Centre for Migrants", das sich für Bildung und soziale Integration von Migranten  einsetzt.

Dabei werden Familien aus Myanmar unterstützt und ihre Kinder in einer Thailändischen Schule unterrichtet. Sie erhalten hier Zugang zu Bildung durch Unterricht in der Schule und Unterstützung zur Integration in die Thailändische Bevölkerung.

Dabei entwickeln die Kinder ein Verständnis für die thailändische Lebensweise und lernen tolerant mit Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern und andersartigen Religionen umzugehen. Durch die Kommunikation untereinander wird ein Zusammenleben in dieser Vielfalt ermöglicht.

Später sollen sie in der Lage sein sowohl in Thailand, als auch in Ihrem Heimatland Myanmar leben zu können. Der Lehrplan ist nach diesem Ziel entwickelt worden.

Das Projekt wurde erweitert und bietet jungen Erwachsenen Training und Fertigkeiten am Computer und Unterricht in Sprachen wie Englisch, Thai und Birmanisch an.

Folgende Tätigkeiten erwarten dich?

Unser Volontäre arbeiten assistierend in der Betreuung der Kinder sowohl während der Unterrichtszeiten als auch im Freizeitbereich mit. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei in der Ausübung von Sport, Musik und Erlangen von Lebenskompetenzen.

Rückblick und Zukunftsvision von Sofie im Juli 2017

Bedeutung von Mission in Samut Sakhon von Sofie im April 2017

Bericht der ersten Eindrücke von Sofie aus Samut Sakhon im Dezember 2016

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!